über mich

Ich bin Bildungswissenschaftlerin und befinde mich gerade in der Ausbildung zur systemischen Beraterin. Meine Leidenschaft gilt der Achtsamkeit und dem systemischen Denken. Wenn ich mit mir selbst achtsam umgehe, führt das automatisch auch zu einem achtsameren Umgang mit meinen Kindern. Systemisches Denken ermöglicht mir, im Alltag eher auf die Zusammenhänge zu schauen und mich nicht im Detail zu verlieren. Es lässt mich andere Fragen stellen wie z. B. „Wozu ist das Problem gut?“

Das Muttersein von meinen drei Kindern empfinde ich in vielerlei Hinsicht als Balanceakt zwischen meinen eigenen Bedürfnissen und denen meiner Kinder, zwischen dem Paarsein und Elternsein, zwischen alten und neuen Rollenbildern. Achtsamkeit und ein systemisches Mindset helfen mir, immer wieder zurück in meine innere Balance zu finden.